Entwicklung, Herstellung, Lieferung
von Rohrleitungsarmatur
 HomepageSitemapContacts 
In order basket:
Positions: 0
Total amount: 0
 
Referenzmaterialien
РусскийУкраїнськаEnglishDeutsch
Abc des Armaturenbaus

Unter dem Begriff «Rohrleitungsarmatur» versteht man eine Einrichtung, die an Rohrleitungen, Aggregaten und Behältern eingestellt wird und zur Steuerung (Abschaltung, Verteilung, Regelung, Ableitung, Vermischung, Phasenteilung) der Ströme von Fördermitteln (flüssigem gasförmigem, Gas-Flüssig-Mittel, Pulveraufschlämmung u.ä.) durch die Änderung des Durchgangsquerschnitts geeignet ist.

Rohrleitungsarmatur hat zwei Hauptparameter:

  • Nennweite (Nennmaß) und
  • Nenndruck.

Nennweite (Nennmaß) (Dу oder DN) ist ein Parameter, der für Rohrleitungssysteme als Kennwert der Anschlussteile, z. B. Rohrverbindungen, Anschlußstücke und Armatur verwendet wird. Die Nennweite (Nennmaß) ist dem Innendurchmesser der anzuschließenden Rohrleitung, der in Millimetern dargestellt wird, ungefähr gleich. Die Werte der Nennweiten sollen mit den Werten der durch GOST 28338-89 (insgesamt 50 Parameter von 205 bis 4000) festgelegten Parameterreihe übereinstimmen.

Tabelle 6

Werte der Nennweiten (Nennmaße) laut GOST 28338-89

2,5

40

350

2000

3

50

400

2200

4

63*

450

2400

5

65

500

2600**

6

80

600

2800

8

100

700

3000

10

125

800

3200**

12

150

900

3400

15

160*

1000

3600**

16*

175**

1200

3800**

20

200

1400

4000

25

250

1600

32

300

1800

*- für hydraulische und pneumatische Einrichtungen zulässig
** - für Armatur der allgemeinen Bestimmung nicht zulässig

Die Nennweite oder der Nennmaß wird durch die Bezeichnung Dу oder DN und einen aus der Reihe gewählten Zahlwert gekennzeichnet. Zum Beispiel muss die Nennweite (Nennmaß) 200 wie folgt bezeichnet werden: Dу 200 oder DN 200.

Nenndruck (Ру oder PN) der größte Betriebsüberdruck bei der Temperatut des Fördermittels 20 ˚С, bei dem die vorgegebene Nutzungsdauer von Verbindungen der Rohrleitungen und Armatur mit bestimmten Abmessungen gesichert wird, die durch Berechnung der Festigkeit bei gewählten Stoffen und ihre Festigkeitswerte bei der Temperatur 20 ˚С begründet sind.

Im GOST 26349-84 wird eine Parameterreihe von Nenndrücken, die aus 27 Parametern von 0,1 bis 1000 Kgc/cm2 (Tabelle 7) besteht, bestimmt. Nenndrücke unter 0,1 Kgc/cm2 sind aus der Reihe R5 und Nenndrücke über 1000 Kgc/cm2 aus der Reihe R20 laut GOST 8032-56 auszuwählen.

Im Gegensatz zum Nenndruck werden Probe- und Betriebsdrücke unterscheidet.

Probedruck (Рпр) ist ein Überdruck, bei dem die Armatur und Teile von Rohrleitungen in Festigkeit und Dichte mittels Wasser bei der Tempetratur mindestens 5 ˚С und höchstens 70 ˚С hydraulisch zu prüfen sind, wenn der Wert dieser Temperatur in der technischen Normdokumentation nicht angegeben ist.

Betriebsdruck (Рр) ist der höchste Überduck, bei dem der vorgegebene Betrieb der Armatur und Teile von Rohrleitungen gewährleistet wird, das heißt bei der Sollbetriebstemperatur. Die Temperatur des Fördermittels soll als gleich der Temperatur akzeptiert werden, bei der ein Dauerbetrieb ohne Berücksichtigung der durch entsprechende technische Normdokumentation zulässigen kurzzeitigen Abweichungen gewährleistet wird.

Betriebsdrücke sind gleich den Nenndrücken für Armatur aus Kohlenstoffstahl bei der Temperatur des Fördermittels von -20 bis + 200 ˚С, für Armatur aus Grauguss von -15 bis +120 ˚С, für Armatur aus Temperguss von -30 bis +120˚С, für Armatur aus Messing und Bronze von -30 bis +120 ˚С, für Titanlegierungen von -40 bis + 50˚С. Bei Erhöhung der Arbeitstemperatur des Fördermittels nimmt man der zulässige Betriebsdruck abhängig vom Werkstoff der Gehäuseteile der Armatur ab. Aus Kohlenstoffstahl wird die Armatur für Betriebstemperaturen bis zu 445 ˚С, aus Grauguss – bis zu 300˚С, aus Temperguß – bis zu 400˚С, aus Messing und Bronze – bis zu 250˚С, aus Titan – bis zu 350 ˚С hergestellt.

Beispiele der Bezeichnungen laut GOST 356-80:

  • des Nenndrucks 40 Kgc/cm2 - Ру 40 oder PN 40
  • des Probedrucks 60 Kgc/cm2 – Рпр 60
  • des Betriebsdrucks 250 Kgc/cm2 bei Temperatur von 530 ˚С – Рр 250 t 530

Tabelle 7

Werte der Nenndrücke laut GOST 26349-84

MPa

Kgc/cm2

MPa

Kgc/cm2

0,01

0,1

6,3

63

0,016

0,16

8,0

80

0,025

0,25

10,0

100

0,040

0,4

12,5

125

0,063

0,63

16,0

160

0,1

1

20,0

200

0,16

1,6

25,0

250

0,25

2,5

32,0

320

0,4

4

40,0

400

0,63

6,3

50,0

500

1,0

10

63,0

630

1,6

16

80,0

800

2,5

25

100,0

1000

4,0

40

49027 Dnipropetrowsk, Ukraine
Showtnewaja-Pl., 1B
Tel.: + 38 (056) 370-35-44
Tel./Fax: + 38 (056) 370-31-00


E-mail:
Dnipropetrovsk: inteco@inteco.com.ua
Kyiv: intecokiev@svitonline.com

53, Рobeda allee,
03680 Kiew, Ukraine
Tel./Fax: +38 (044) 495 21 81
Tel./Fax: +38 (044) 495 21 82

© "INTECO LTD", 2021. Аlle Rechte vorbehalten. Developed by Deep Vision