Entwicklung, Herstellung, Lieferung
von Rohrleitungsarmatur
 HomepageSitemapContacts 
In order basket:
Positions: 0
Total amount: 0
 
Produkte
РусскийУкраїнськаEnglishDeutsch
Energiearmatur

Schieber S43

Herstellerwerk: IFAZISO.gif

Typenbezeichnung

Armaturbezeichnung

DN

PN

Steuerung

Anschluss

S43

Schieber

65÷400

63÷250

Handrad, Elektroantrieb Kegeltrieb Stirnradgetriebe direkte Fernbedienung

für Anschweißen mittels Flansch

zadvijki.gif

BESTIMMUNG:
Absperrorgan ist für Wasser, Wasserdampf, Gas und andere Fördermittel geeignet, verwendet in energetischen und chemischen Anlagen, abhängig vom Material des Gehäuses, für normales, tropisches, explosionsgefährliches und seismisches Medium.

STEUERUNG:

S 43 PN 63-250 – Steuerung des Schiebers erfolgt durch Handrad, Elektroantrieb (und in seismischer Ausführung), Kegeltrieb und Stirnradgetriebe, und bei Fernbedienung - direkt. Schieber mit Handrad können mit Verschlusseinrichtung ausgerüstet sein.

S43 PN 320-400 – Steuerung erfolgt durch Elektroantrieb (und in seismischer Ausführung), Kegeltrieb und Stirnradgetriebe, und bei Fernbedienung - direkt.

PRÜFUNG:
Schieber werden mit Wasser oder Dampf auf Festigkeit, Dichtheit, Arbeitsfähigkeit und Lecksicherheit abhängig von Arbeitsparametern und Materialien des Gehäuses geprüft. Min. Druck bei Prüfungen auf Festigkeit beträgt 1,5PN. Festigkeitsnähte werden radiographisch kontrolliert.

MONTAGE:
Schieber werden in beliebiger Lage, ohne Berücksichtigung der Flussrichtung des Betriebsflüssigkeit eingebaut. Montage der Schieber mit einem Elektroantrieb erfolgt laut Anweisungen der Hersteller der Antriebe. Bei vorhandener Fernbedienung beträgt der max. Abweichungswinkel der Verlängerungsstangen 25°. Der Anschluss der Elektroantriebe und Getrieben an Armatur erfolgt laut ISO 5210, DIN 3210, ОST 26-07-763. Es ist empfehlenswert, Schieber mit großen Durchmessern in Rohrleitung mit vertikaler Lage von Spindel einzubauen, Steuerung soll oben sein.

TECHNISCHE BESCHREIBUNG:
Gehäuse des Schiebers – gestanztes oder freies Schmiedestück; gegossener oder geschweißter Bügel. Sitze sind in Gehäuse eingepresst und mit einer Dichtnaht umgeschweißt. Dichtflächen der Sitze und des Keils sind mit fester Legierung aufgetragen. Stopfbuchse der Spindel und Dichtring des Verbindungsdeckels sind aus asbestfreiem Material hergestellt. Schieber werden ohne Bypass angeliefert. Sollte die Installation von Bypaß gefordert, werden die mit einem-drei Ventilen eingebaut. Außerdem ist es möglich, Schutz des Mittelteils des Gehäuses zu liefern, z.B., durch Bohrung einer Keilplatte. Der Aufbau der Schieber sieht eine Auswahl von Abmessungen der Hauptteile laut dem Temperatur-Drucksystem vor: Hartverchromen der Spindel, das eine Resistenz gegen elektromagnetische Korrosion verstärkt. Gehäuse der Schieber werden mindestens aus 11 Materialarten hergestellt, und zwar unlegierten, leichtlegierten und hochlegierten. Schieber besitzen Gehäuse, die an alle Größen der zu projektierenden und verwendeten Größen der Rohrleitungen angeschlossen werden können.

49027 Dnipropetrowsk, Ukraine
Showtnewaja-Pl., 1B
Tel.: + 38 (056) 370-35-44
Tel./Fax: + 38 (056) 370-31-00


E-mail:
Dnipropetrovsk: inteco@inteco.com.ua
Kyiv: intecokiev@svitonline.com

53, Рobeda allee,
03680 Kiew, Ukraine
Tel./Fax: +38 (044) 495 21 81
Tel./Fax: +38 (044) 495 21 82

© "INTECO LTD", 2021. Аlle Rechte vorbehalten. Developed by Deep Vision